BREAKING: FCB verlängert mit Trainerteam und fünf Leistungsträgern

Onur Tekin Interview
“Ordentlich – Aber da geht noch mehr!” – Mittelfeld-Abräumer Onur Tekin im Interview
30/11/2020
Florian Gondrum Interview
“Vertragsverlängerung war einfach nur logisch” – Florian Gondrum steht Rede und Antwort
07/12/2020

BREAKING: FCB verlängert mit Trainerteam und fünf Leistungsträgern

Früh übt sich: Der FC Brünninghausen freut sich noch vor Jahresende über die ersten wichtigen Zusagen für die nächste Saison. Neben dem Trainerteam aus Rafik Halim und Florian Gondrum werden auch Kapitän Leon Broda, Torjäger Jonas Telschow, die beiden Neuzugänge Marcel Großkreutz und Dominik Deppe, sowie Mittelfeld-Stratege Nils Bachmannbauch in der Saison 2021/2022 ihre Schuhe für den FCB schnüren!

Das Trainer-Duo Rafik Halim und Florian Gondrum erhofft sich von den sieben Vertragsverlängerungen nicht nur eine gewisse Signalwirkung. Die beiden sind von dem Gesamtpaket FC Brünninghausen vollends überzeugt. Trainer Halim nennt vor allem drei entscheidende Gründe für seinen Verbleib: “Die gemeinsame Weiterarbeit mit Flo (Gondrum, d. Red.) ist eine zentrale Voraussetzung. Dass wir als Team zweier junger Trainer weiter zusammenarbeiten können, ist mir besonders wichtig”, so der Trainer, der offenkundig viel Wert auf die Harmonie zwischen ihm und seinem Trainerkollegen Gondrum legt.

Ein weiterer Grund sei das grundlegende Vertrauen und der vollständige Rückhalt des Vereins. “Der FC Brünninghausen bietet uns die Möglichkeit, unseren eigenen Weg ohne zusätzlichen Druck zu beschreiten. Wir haben das Gefühl, dass uns der gesamte Vorstand vertraut und uns den Rücken stärkt” so Halim weiter.

Und Grund Nummer drei? Für Rafik Halim eindeutig die Spieler. Nach vielen Telefonaten über die letzten Wochen hinweg, haben beide Trainer absolut das Gefühl, dass alle weiterhin an einem Strang ziehen und den vom Trainerteam vorgesehenen Weg mitgehen wollen. “Die Stimmung ist durchweg positiv. Das macht einfach Spaß!”, schließt Halim seine Begründungen ab. Die beiden Übungsleiter blicken bisher auf eine erfolgreiche Saison zurück: Mit starken 17 Punkten (Punkteschnitt: 2,125) rangiert man nach 8 Spielen in der Westfalenliga zur frühzeitigen Winterpause auf Tabellenplatz 3.

Torhüter Leon Broda, der mit 22 Jahren früh zum Führungsspieler und Kapitän einer jungen Mannschaft aufgestiegen ist, hat sich spätestens in der aktuellen Saison zu einem wichtigen Rückhalt – menschlich und sportlich – für sein Team entwickelt. Seine Ziele? “Ich will auf jeden Fall bald wieder in der Oberliga spielen”, lässt er im Vereinsinterview wissen. Und weiter: “Ich denke, wenn wir weiter unter Flo und Rafik so gut arbeiten und viele von der jetzigen Mannschaft bleiben, dass man das in den nächsten zwei bis drei Jahren schaffen kann”. Die ersten Schritte für dieses Vorhaben sind nun gemacht.

Wichtiger Baustein dabei werden natürlich auch in Zukunft die jungen Wilden sein. Weiterhin mit an Bord: Der aktuelle Top-Torjäger des FC Brünninghausen, Jonas Telschow. Der umworbene Stürmer kam im letzten Winter vom ASC 09 zum Hombruchsfeld und findet sich mit 11 Saisontoren nicht nur auf Rang zwei der Torjägerliste wieder. Er zeichnet sich damit außerdem alleine für mehr als die Hälfte aller FCB-Treffer verantwortlich und ist so natürlich eine weitere wichtige Säule für die bisher so erfolgreiche Saison seiner Mannschaft. Spielertrainer Florian Gondrum macht die frühzeitige Verlängerung stolz: “Ich freue mich, dass sich so talentierte Spieler trotz einiger Interessenten für den Verbleib beim FCB entschieden haben. Das sind guten Jungs mit unheimlich viel Entwicklungspotenzial”.

Damit meint Gondrum auch Nils Bachmann, der in dieser Saison den Sprung aus der eigenen A-Jugend in die erste Mannschaft geschafft hat. Der 19-Jährige stand in allen acht Saisonspielen in der Startelf und überzeugte seine Mitspieler und das Trainerteam mit seiner “unglaublich guten Technik” und den “richtigen Pässen im richtigen Moment”, schwärmte Rafik Halim vor einigen Wochen in den Ruhr Nachrichten. “Er spielt sehr erfrischenden Fußball. Es macht Spaß, ihm zuzuschauen”, so der Trainer weiter. Den Eindruck bestätigte der junge Linksfuß beim bisher letzten Saisonspiel gegen Westfalia Wickede und zahlte das ihm entgegengebrachte Vertrauen prompt mit zwei Torvorlagen zurück.

Doch zu einer jungen Truppe gehören selbstverständlich auch erfahrene, leidenschaftliche Mitspieler, die die Jungen führen und mitreißen können. Einer davon wird auch in Zukunft Außenverteidiger Dominik Deppe sein. Der 26 Jahre alte Neuzugang kam im vergangenen Sommer vom Lüner SV zum FCB und war von Anfang an fester Bestandteil einer “sowohl auf, als auch neben dem Platz super Truppe” und freut sich nun auf die kommenden Aufgaben: “Sobald es wieder losgeht, sollten wir noch mehr Engagement und Leidenschaft an den Tag legen. Ich freue mich schon auf das neue Jahr und hoffe, dass wir da weitermachen können, wo wir aufgehört haben!”, so der auch im zentralen Mittelfeld einsetzbare Sympathieträger im Vereinsinterview.

Und ebenfalls noch nicht satt ist ein weiterer Routinier: Nach überstandener Verletzung feierte Marcel Großkreutz gegen seinen Ex-Verein Westfalia Wickede kurz vor Schluss sein langersehntes Comeback. Und gibt nun die Zusage für ein weiteres Jahr am Hombruchsfeld. Großkreutz wechselte nach fünf Jahren bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund und einem Übergangsjahr beim Wuppertaler SV in den Dortmunder Amateurfußball und ist seit dem nicht mehr wegzudenken. Der von Rafik Halim bisher größtenteils als Innenverteidiger eingesetzte gebürtige Dortmunder wird mit seiner Ruhe am Ball und der geballten Erfahrung aus unter anderem 20 Drittliga- und 89 Regionalligaspielen auch in der nächsten Spielzeit der Ruhepol einer talentierten Brünninghauser Mannschaft sein.

Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde und eine hoffentlich unterbrechungsfreie nächste Saison mit Euch!