Spieltagsposter FC Brünninghausen - SV Sodingen
Stürzt der FCB den nächsten Spitzenreiter?
09/10/2020
Verletzung Tim Helmdach
Zweiter Torhüter fällt länger aus
15/10/2020

Erst Rückstand – Dann deutlicher Heimsieg

FC Brünninghausen - SV Sodingen 4:1

Der FC Brünninghausen hat den nächsten Spitzenreiter entthront. Am heimischen Hombruchsfeld gelang der Mannschaft von Rafik Halim und Florian Gondrum ein beeindruckendes Comeback zum verdienten 4:1-Sieg gegen den SV Sodingen aus Herne.

Dabei verlief die erste Halbzeit lange ganz und gar nicht nach dem Geschmack der Hausherren. Die Gäste kamen zu Beginn besser ins Spiel und waren besonders in den ersten 30 Minuten des Spiels bissiger und präsenter in den Zweikämpfen. Und als Turgul Aydin den Ball in der 21. Minute sehenswert und unhaltbar am gerade rechtzeitig genesenen Kapitän Leon Broda genau in den Winkel zur 1:0-Führung für die Sodinger schlenzte, fühlte man sich schon fast an die letzte Saison erinnert, als man gegen die Grün-Weißen zwischenzeitlich mit 0:4 in Rückstand geraten war.

Doch diesmal kam es anders: die junge Brünninghäuser Mannschaft arbeitete sich zurück ins Spiel und stellte in Person von Patrick Trawinski Sekunden vor dem Halbzeitpfiff auf 1:1. „Man hat gesehen, dass Sodingen mit einer breiten Brust als Tabellenführer zu uns kommt und uns Probleme bereitet. Wir bleiben aber trotzdem gut im Plan und erzielen zum wichtigen Zeitpunkt den Ausgleich“, fasst der Torschütze die erste Halbzeit zusammen.

Und mit dieser Einschätzung sollte Trawinski Recht behalten. Denn direkt zu Beginn des zweiten Durchgangs merkte man der Halim-Elf den Rückenwind und einen unbedingten Siegeswillen an. Nachdem man zunächst noch einige aussichtsreiche Gelegenheiten zur Führung liegen ließ, war es in der 67. Minute dann Jonas Telschow, der die erlösende Führung für die Gastgeber brachte. In der Folge kam dann nicht nur Lukas Zieglmeier zu seinem langersehnten ersten Saisoneinsatz, sondern der FC Brünninghausen bekam sogar Hunger auf mehr. Der ebenfalls eingewechselte David Vaitkevicius vollendete zunächst einen bilderbuchartigen Konter mit seinem ersten Saisontor zum 3:1 in der 70. Spielminute, ehe er sogar selbst für die Entscheidung zum 4:1 in der 79. Minute sorgte. Nur Sekunden vor dem letztlichen Endstand war es, wie in der Vorwoche, eine Gelb-Rote Karte, die dem Gegner endgültig das Genick brach.

Ausgleichsschütze Patrick Trawinski zeigt sich nach dem Spiel überrascht über die Ruhe, die das Trainerteam in der Halbzeitpause walten ließ: „Die Coaches haben uns zwei, drei Taktische Dinge mit auf den Weg gegeben und gesagt, dass wir Spaß haben sollen, solange wir corona-bedingt noch spielen können“, so der Offensivmann. Und er ist sich sicher, dass der Mannschaft genau das gelungen ist: „Ich glaube in der zweiten Halbzeit hatten wir auf dem Platz und die Fans drumherum viel Spaß. Es macht zur Zeit einfach Bock mit dieser Truppe!“.

Und die Trainer selbst? Rafik Halim nimmt das Positive mit: „Am Ende kann man natürlich sehr zufrieden sein mit unserer Leistung. Wobei man sagen muss, dass wir uns in den ersten 30 Minuten relativ schwer getan haben. Sodingen hat uns vorne aggressiv angelaufen und uns so aus dem Spiel genommen“, so der Übungsleiter. „Für uns ist wichtig, dass wir nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern Lösungen finden und uns aus solchen Drucksituationen befreien“, und so habe seine Mannschaft sich am Ende der ersten Halbzeit zurecht mit dem Ausgleich belohnt.

„Der Aufwärtstrend aus den letzten Minuten der ersten Halbzeit wurde danach konsequent mitgenommen und durchgezogen“, so Halim weiter. Die daraus folgenden Tore waren für den Trainer die logische Konsequenz. „Ein Tor schöner, als das andere, das macht natürlich Spaß!“ freut sich der Trainer und hebt die Arbeit seiner Defensivleute ebenfalls hervor: „Dominik Deppe hat ein riesen Spiel gemacht, unsere Viererkette hat wieder hervorragend gearbeitet“. Um nächste Woche erneut als Sieger vom Platz gehen zu können, müsse die Mannschaft vor allem die Gier, die das Spiel in den letzten Partien ausgemacht hat, erneut an den Tag legen, gibt Halim Ausblick auf die nächste Aufgabe.

Der FC Brünninghausen schlägt den SV Sodingen am Ende verdient mit 4:1 und stürzt den nächsten Spitzenreiter. Selbst macht man einen kleinen Sprung und rangiert nun hinter dem neuen Primus Rot-Weiß Deuten auf Platz 5. Das nächste Spiel des FCB findet am kommenden Sonntag, den 18.10.2020, bei Concordia Wiemelhausen statt. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr am Kunstrasenplatz an der Glücksburger Straße in Bochum. Den Vorbericht und alle weiteren Infos erhaltet Ihr wie gewohnt im Laufe der Woche.