Ein verdienter Punkt in Finnentrop für den FC Brünninghausen

Interview mit dem Media Team
23/11/2019

Ein verdienter Punkt in Finnentrop für den FC Brünninghausen

Dortmund – 01.12.2019

Nach dem Rückstand drehte der FCB auf und holte einen verdienten Punkt beim Tabellenführer.

90 Minuten ruhte die Freundschaft zwischen beiden Vereinen. Die SG Finnentrop/Bamenohl erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 183 Zuschauern durch Tim Schrage bereits nach sechs Minuten in Führung. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Tabellenführer, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Das Team von Coach Ralf Behle wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Heiko Entrup kam für Hasan Dogrusöz (59.). Der FC Brünninghausen nahm in der 62. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Yüksel Terzicik für Nils da Costa Pereira vom Platz ging. Florian Gondrum beförderte das Leder mit einem sehenswerten Volleyschuss, zum 1:1 der Mannschaft von Trainer Rafik Halim in die Maschen (68.). Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich Finnentrop/Bamenohl und Brünninghausen die Punkte teilten. Wobei man wieder nach der Halbzeit unsere Mannschaft kaum wiedererkannte, sie kämpfte und stürmte nach vorne und wollte den Sieg, was Ihnen aber verwehrt bieb.

Der FC Brünninghausen belegt mit 24 Punkten den siebten Tabellenplatz. Sieben Siege, drei Remis und fünf Niederlagen haben die Mannen um Gondrum/Halim derzeit auf dem Konto. Acht Spiele ist es her, dass Brünninghausen zuletzt eine Niederlage kassierte.

Nun misst sich die Mannschaft im vorletzen Spiel der Hinrunde, am 08.12.2019 mit dem FSV Gerlingen und möchte seine Serie weiter ausbauen.

FC Brünninghausen: Leon Broda, Mert Sahin, Hendrik Brauer, Onur Tekin (87. Sahin Kösecik), Sebastian Lötters, Sebastian Schröder, Amadeus Piontek, Yüksel Terzicik (62. Nils da Costa Pereira), Patrick Trawinski (90. Anis El Hamassi), Leon Enzmann, Florian Gondrum (88. Luke Bastian Newman)

Tore: 1:0 Tim Schrage (6.), 1:1 Florian Gondrum (68.)

Die gesamte Fotostrecke findet Ihr auf der Facebookseite des FC Brünninghausen.

Fotos: ©Andreas Radosewic / Bettina Südmeyer – Media Team Brünninghausen