Videoanalyse

Der FC Brünninghausen verfügt über die Möglichkeit, Spiele sowie Trainingseinheiten über vier Kameras an der Flutlichtanlage festzuhalten. Verschiedene Teilabschnitte des Fußballplatzes können je nach Bedarf aufgenommen und anschließend entsprechend analysiert werden. Für die Trainer eröffnen sich dadurch vielfältige Optionen, um das Training auf Mannschaftsebene wie auch auf individueller Ebene zu verbessern. Fortschritte im taktischen Bereich etwa können festgehalten,  überprüft und/oder gemeinsam analysiert werden.

Bei den Leistungsmannschaften des FC Brünninghausen setzt der Verein die Videoanalyse ab der U12 ein – zunächst insbesondere für das individualtaktische Coaching. Ziel ist es, den Spielern auch auf der Grundlage des Videomaterials aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sich in welchen Spielsituationen ergeben. Im Mannschaftstraining ab der U14 bis hin zur U16 wird die Videoanalyse zudem im gruppentaktischen Bereich – z.B. zur Analyse des Verschiebens einer Viererkette – eingesetzt. Die U17 bis hin zur ersten Mannschaft setzen die Technik dann auch im mannschaftstaktischen Bereich ein.